Hausordnung, Verhaltensvereinbarung

Hausordnung

 

Ich gehe sorgsam mit den Schuleinrichtungen, den Lehrmitteln und dem Eigentum meiner Mitschülerinnen und Mitschüler um und melde Schäden der Klassenvorständin/dem Klassenvorstand bzw. dem Direktor.

Ich beachte die Energiesparmaßnahmen: richtiges Lüften (Fenster werden nur im Beisein von Lehrpersonen geöffnet), Licht ausschalten und Heizkörperthermostat nicht verstellen.

 

In der Schule tragen Schülerinnen und Schüler Hausschuhe und nehmen die Kopfbedeckung ab.

 Im Schulhaus ist mein Handy ausgeschaltet und wird nur mit Erlaubnis einer Lehrperson verwendet.

 

Die Mülltrennung erfolgt nach folgenden Kriterien: Biomüll, Kunststoff, Papier, Restmüll.

Vor 7.15 Uhr darf ich mich nur in der Garderobe aufhalten (Beaufsichtigung durch den Schulwart).

Ich darf die Schule ohne Erlaubnis bis Unterrichtsende nicht verlassen. Die Mittagspause kann ich auch außerhalb des

Schulgebäudes verbringen (keine Lehreraufsicht).

Ich beachte das Rauchverbot im gesamten Schulgebäude.

 

Verhaltensvereinbarungen

 

Mit Freundlichkeit, Höflichkeit und Toleranz kommt man einfach weiter.

 

Pünktlichkeit, Ordnungssinn und Disziplin erleichtern die Zusammenarbeit.

Die erforderlichen Unterrichtsmaterialien sind in Ordnung und griffbereit.

 

Freude am Lernen und Lust an der Weiterbildung ermöglichen sehr gute Berufschancen.

 

Die KlassensprecherInnen vermitteln und unterstützen im Klassenverband.

 

Eine gute Schulpartnerschaft funktioniert durch regelmäßigen Informationsaustausch.

Sofortige Mitteilung bei Klassenvorständin / Klassenvorstand oder Schulleitung bei Krankheit des Kindes.

Das Mitteilungsheft ist ein wichtiges Kommunikationsmittel und wird regelmäßig kontrolliert.

Für Auskünfte werden die jeweiligen Sprechstunden der LehrerInnen genutzt.

Bei Leistungsabfall oder Problemen erfolgt eine Information durch die Schule.

 

Bei Nichteinhaltung von Hausordnung und Verhaltensvereinbarungen sind folgende Maßnahmen vorgesehen:
Ermahnung - beratendes Gespräch - Mitteilung an die Eltern - Ausschluss von Schulveranstaltungen - verhaltenspädagogische Beratung durch Experten. Hilfe und Beratung in Problemsituationen bieten auch: Schülerberater, Beratungslehrerin und Schulpsychologe.

 

Jede(r) Einzelne(r) trägt Verantwortung und muss seinen Beitrag leisten, damit das Miteinander in unserer Schule für alle Beteiligten angenehm und sicher ist.